Visuelles Lernen

Digitales Lernen wird im Projektmanagementbereich immer populärer. Diese Entwicklung hat man auch an der Bertelsmann Universität erkannt und implementiert neue Lernlösungen.

Vision und Realität

Grundvoraussetzung für das E-Learning ist natürlich eine taugliche EDV sowie die notwendige Software. Auf der Plattform Computerbase findet man dazu nützliche Informationen.

Immer mehr Bildungsinstitutionen setzen auf E-Learning und Onlinekurse und arbeiten dabei mit renommierten Firmen zusammen. Die Threon GmbH hat nun eine digitalisierte Lernlösung an der Bertelsmann Universität ins Leben gerufen. Dabei sollen Studierende Qualifikationen im Projektmanagement erwerben können, entweder einzeln oder in Gruppen.

Als äußerst effiziente Plattform hat sich dabei PMTalk® erwiesen. Diese ist auf kollaboratives Lernen in Onlinekursen ausgerichtet. Studierende haben dabei die Möglichkeit, mit Fachexperten zu diskutieren und Meinungen zu äußern. Eine Projektcommunity ermöglicht es den Lernenden, miteinander zu arbeiten und Erfahrungen effizient auszutauschen. Videos, Lernaufgaben und Prüfungsfragen sind in das Programm eingearbeitet und sollen das Erlernen von Fachwissen erleichtern. Aufgrund der Tatsache, dass es sich dabei um ein digitales Tool handelt, kann unabhängig von Tageszeit und Ort gelernt werden. Auch die Lerngeschwindigkeit kann man selbst bestimmen. Mit der Implementierung dieses neuen Angebots hat die Bertelsmann Universität einen Grundstein für den Fachbereich Projektmanagement gelegt, der in Zukunft dominieren soll.

Als Entwicklungspartner hat man die Threon GmbH gewählt, da das Unternehmen eines der führenden Anbieter von Schulungs- und Beratungsprogrammen Deutschlands ist. Seit rund 15 Jahren beschäftigt sich die Firma mit diesen Themen. Als Akademie deckt sie die wichtigsten Themen im Bereich Projekt- und Portfoliomanagement ab und sorgt seit Jahren für adäquate Qualifizierungsmaßnahmen. Deshalb ist das Unternehmen in Deutschland auch eines der bekanntesten auf diesem Sektor.

Die digitalen Lernlösungen werden wohl auch in Zukunft in vielen Qualifizierungsmaßnahmen nicht mehr fehlen dürfen. Inzwischen sind Computer, Smartphones und Internet ohnehin zu Alltagsgegenständen geworden und gehören zum Leben und zum Berufsalltag in der heutigen Gesellschaft einfach dazu.

Leave a Reply

Your email address will not be published.